GEWALTFREI LERNEN

Soziales Lernen und Konfliktschulung in Bewegung

Gewaltfrei Lernen macht Kinder und Erwachsene für Teamwork und für Konflikte handlungsfähig! Es ist ein bewegungsreiches Konzept zur Sozialverhaltensförderung und zur Konfliktschulung von  Vorschülern, Schülern und  Lehrern, Erziehern, Eltern und Mitarbeitern in kooperierenden Unternehmen. In bewegenden und bewegungsreichen Unterrichtsstunden erleben die Beteiligten fröhliche Gruppenspiele, ungewöhnliche Partneraufgaben und ein ganzheitliches Konflikttraining. Ein Reaktionstraining sinnvoller Verhaltensweisen wird  dabei mit grundsätzlichen Strategien gegen Ausgrenzung und Gewalt zu einem langfristigen, nachhaltigen Konzept abgerundet.

Schulen können sich für eine breit aufgestellte Einführung der  Konfliktschulung entscheiden und eine Vielzahl an Themenwünschen benennen, oder für das Schülertraining „All FOR ONE – Mobbingfreie Schulklasse!“,  als Einstieg in  ein langfristiges Schulkonzept mit 10 Aufgabenfeldern zur Prävention und Intervention. Jedes einführende Projekt über 2-3 Wochen unter nachhaltiger Zusammenarbeit mit den Schulen und Kitas bestärkt Kinder und Jugendliche von 4 bis 20 Jahren in Ihrer Kooperationsfähigkeit, Hilfsbereitschaft, Selbstbehauptung sowie Ihren verbalen und nonverbalen Ausdrucksmöglichkeiten.
Die Schulung von Berufsschülern, Mitarbeitern und Azubis erweitert die Kompetenzen in der Gewaltfreien Kommunikation, im Konfliktmanagement, in der Gefahrenvorbeugung und Selbstverteidigung.